Voice Passion by Candlelight...alles live, zwei Stimmen und der Klang eines Klaviers

Foto: Milla Curtis

Die Presse schreibt:

"Ihr Programm „Voice Passion“ ist witzig, unterhaltsam und hochklassig! Durch gefühlvolles

Tastenspiel schafft er dabei die Grundlage für einen wunderschönen Abend. Auf amüsante Art

und Weise führen Francis und Garlik, die seit einigen Jahren auch verheiratet sind, in die Lieder

und Arien ein. Während ihrer zweistündigen Crossover-Gala nehmen die Beiden die Zuschauer

mit auf eine stimmungsvolle musikalische Reise voller Atmosphäre und einer gelungenen

Mischung mit Liedgut aus der Welt der Klassik und der des Musicals. Dabei erzählen sie von der

Theaterwelt und natürlich auch aus ihrem Leben... so einen sehr sehens- und hörenswerten Konzertabend...Den Zuschauern...hat es jedenfalls sehr gefallen und sie bedankten sich mit herzlichem und

donnerndem Applaus!"   Andreas Buzalla, Amrum-News

Das Candlelight Programm, mit den schönsten Balladen aus den beliebtesten Musicals, Classic-Hits und den stärksten Songs aus dem Crossover-Repertoire: Durch sein gefühlvolles Tastenspiel, schafft Franz Garlik einen intimen Rahmen für einen wunderschönen Abend. Alles live, zwei Stimmen und der Klang eines Klaviers zaubern eine überaus stimmungsvolle Atmosphäre; zum lauschen, träumen und geniessen! 

 

Neben vielen anderen Auszeichnungen, erhielten Lauren Francis und Franz Garlik 2015 den Preis für die „Stimme des Jahres“ in der Ostschweiz.

 

 Auf ihren ausgedehnten Tourneen, vornehmlich durch deutschsprachige Länder, begeistern die beiden, Sopran und Tenor, ein grosses Publikum. Bei „Voice Passion“ gibt es die Möglichkeit, diese Künstler, die sonst auf grossen Theaterbühnen zu sehen sind, ganz hautnah zu erleben. 

 

Lauren Francis sang in vielen Theatern Europas, u.a. die Königin der Nacht und ist in Deutschland im Sommer als La Traviata auf den grossen Freilichtbühnen zu erleben. Ausserdem ist sie als Solistin immer wieder im Fernsehen zu sehen und im Theater als Maria Callas zu erleben.

 

Franz Garlik sang viele Rollen am Staatstheater am Gärtnerplatz und am Landestheater Innsbruck. Er spielt mehrere Instrumente und tritt in den letzten Jahren immer mehr als Regisseur in Erscheinung. 2017 übernahm er die Musikalischer Leitung bei der Clingenburg Festspiele.

 

Auf amüsante Art und Weise führen die beiden in die Lieder und Arien ein, erzählen von der Theaterwelt und aus dem Leben. Denn musikalisch stehen Drama und Liebe ganz nahe beieinander. Geschichten, die einen berühren und fesseln. Ein besonderer Abend, etwas ungewöhnliches. Ein konzertantes Highlight, dass die Besucher bestimmt nicht so schnell vergessen werden.